Filter nach




Landesinstitut für Schulentwicklung

Quellen und Texte 65/2017

2017

ISBN: 978-3-7883-9965-8
Auflage: 1
Umfang: ca. 80 Seiten
Format: DIN A5
Medium: Buch
Bestellnummer: 90165
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 3,00

Menge:  


Ab 20 Exemplaren pro Ausgabe gilt der Einzelpreis von je € 2,–.

Die Quellen und Texte erscheinen zu jeder Kunstmappe. Sie enthalten Materialien wie z. B. Selbstzeugnisse der Künstler, Texte zu Werk, Person und Epoche, bzw. zum historischen Hintergrund.

Auszug aus dem Vorwort:

Die „Meisterwerke der Kunst“ erscheinen mit dieser Ausgabe in ihrem 65. Jahrgang. Pensionsreif sind sie deshalb nicht, aber ein Jubiläum könnte man schon feiern. Welche periodisch erscheinende Publikation, zumal aus dem pädagogischen Bereich, hat schon so lange durchgehalten? Ein Nachrichtenmagazin wie der DER SPIEGEL existiert auch nur fünf Jahre länger.

Gegründet in der bilderlosen Nachkriegszeit des Jahres 1952, erschienen die ersten Mappen in vergleichsweise karger Ausstattung und damals noch bescheidener Reproduktonsqualität ausgerechnet als begeleitende Publikation eines akustischen Mediums, nämlich einer Senderreihe im Schulfunk der damals noch getrennt agierenden Sendeanstalten Süddeutscher Rundfunk (Stuttgart) und Südwestfunk (Baden-Baden).

Bis heute sind die Mappen ein bewährtes Medium zur Förderung des Kunstunterrichts an den allgemein bildenden Schulen vorwiegend des Landes Baden-Württemberg, doch längst auch darüber hinaus in Niedersachsen ist das Bildmaterial sogar Grundlage für die Anforderungen im schriftlichen Abitur des Faches Bildende Kunst.

In diesem Jahr heißt das Thema „ In Bewegung“, wobei der inhaltliche Rahmen bewusst offen gewählt wurde (siehe den Einführungstext im Begleitheft der Mappe), das aktuelle Thema bietet nicht nur im Kunstunterricht Anlass zu mannigfaltiger Beschäftigung und Auseinandersetzung, sondern auch in Fächern wie Deutsch, Geschichte und Gesellschaftswissenschaften oder Religion.

Bei dieser Nutzung sollen auch die Beiträge dieses Quellenhefts behilflich sein, das als Ergänzung der Mappentexte zustäzliche Hinweise gibt und Hintergründe erschließt. Aus Platzgründen und anderen Erwägungen wurden innerhalb längerer Originaltexte manchmal Kürzungen bwz. Auslassungen vorgenommen, auch Fußnoten wurden deshalb oftmal weggelassen.

Kunst lebt von Kommunikation. Für Anregungen oder Kritik sind Beirat und Redaktion empfänglich und der Verlag (E-Mail-Adresse im Impressum) wird Ihre Nachricht gerne weiterleiten.

Johannes Halder
Redaktion „Meisterwerke der Kunst“