Marius Maier

Eine kleine Zahnraddampflok ganz groß - Zahnraddampflok EIGER in 7 ¼ “

2013

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 4 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNHF
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Es war einmal ein Junge und der hatte ein ganz großes Hobby. So könnte die Geschichte beginnen, welche ich Ihnen erzählen will, sofern es denn ein Märchen wäre. Doch zum Glück ist dies kein Märchen, sondern eine ganz reale Geschichte, welche ich mit größtem Vergnügen für Sie niederschreibe. Die Geschichte handelt von Christoph Flühmann aus Gurzelen im oberen Gürbetal, welches zwischen Bern und Thun in der Schweiz liegt. Dieser junge Mann, welcher mittlerweile sehr erfolgreich die Berufslehre als Polymechaniker abgeschlossen hat, kann inzwischen auch nicht mehr als Junge bezeichnet werden. Wie es in unserem Hobby üblich ist, liegt die Entstehung dieser Geschichte einige Zeit zurück. Christoph Flühmann hat das Glück mit Peter Flühmann einen Vater zu haben, welcher zu den versiertesten Modellbauern der Gartenbahnszene gehört (siehe „Leckerbissen“ in GARTENBAHNEN 4/2003). Mit ca. 12 Jahren wagte Christoph sich an den Bau der ersten Dampfmaschine mit dazugehörigem hartgelötetem gasbefeuerten Kessel, für welchen damals noch einige Teile als Gussmodelle oder Formteile zugekauft wurden. Kaum war das wunderschön gebaute Ensemble fertig gestellt war klar, dass nun der Bau einer Dampflok fällig wurde, haben doch die handwerkliche Fertigkeit und der Ideenreichtum bereits für interessante Lösungen und Fertigungsmethoden gesorgt. Für die Bedienung des väterlichen Maschinenparks waren inzwischen keine Hilfsmittel in Form von Schemeln zur Bewältigung der Maschinenhöhe mehr nötig und das Zeichnen mittels CAD war nichts Unbekanntes mehr. Es wurden sogar bereits Konstruktionen mittels eines 3D-CAD-Systems erstellt und mit dynamischen Funktionen zum Leben erweckt.