Hans Brügelmann

Starke Forschung – schwache Praxis?

Replik auf den Beitrag „Innovationen in der Didaktik und Praxis schulischen Schreibens“ von Wolfgang Steinig in Lehren & Lernen Nr. 11/2013

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 3 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Steinig thematisiert eine wichtige Frage: Wie lässt sich Unterricht verbessern? Er argumentiert aber auf eine Weise, die diesem Anspruch nicht gerecht wird. Schon das Ausweichen auf Formeln wie „offenbar“, „vielleicht“ oder „scheint“ und personbezogene Suggestionen (S. 5 r.) signalisieren deutliche Begründungsschwächen. Das unstrittige Problem: Zu viele Kinder haben Schwierigkeiten: mit der Schriftsprache, mit sprachlichen Anforderungen oder gar mit der Schule generell. Steinig reduziert dieses komplexe Problem auf die Rechtschreibleistungen und behauptet,1. diese seien seit den 1970er Jahren dramatisch schlechter geworden (Anm. 1),2. und zwar als Folge neuer Methoden im Anfangsunterricht (6 l.m.),3. die besonders Kindern aus unteren Sozialschichten schadeten (5 r. u., 7). …