Kai Maaz

Determinanten für einen gelungenen Bildungsübergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 8 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 2,50

Menge:  



Ein zentrales strukturelles Kennzeichen des deutschen Bildungssystems ist die horizontale und vertikale Differenzierung. Horizontal ist das Bildungssystem durch aufeinander aufbauende Bildungsabschnitte (Elementarbereich, Primarbereich, Sekundarbereich, Tertiär- und Quartärbereich) differenziert. Vertikal meint eine Differenzierung in institutionell voneinander abgegrenzten parallelen Lernumwelten in den einzelnen Bildungsabschnitten. Besonders ausgeprägt ist die vertikale Differenzierung im Sekundarschulbereich durch die Zuweisung auf unterschiedliche, fest institutionalisierte Schulformen bzw. Bildungsgänge. Hauptschule, Realschule und Gymnasium waren lange Zeit die zentralen Schulformen des Sekundarschulsystems. Diese Dreigliedrigkeit existiert heute im Prinzip in keinem Bundesland mehr. Stattdessen variiert die Differenzierung zwischen zwei und sechs Schulformen. Ungeachtet der strukturellen Veränderungen im Bildungssystem kann der Übergang von der Grundschule in das Sekundarschulsystem als einer der wichtigsten und auch als einer der schwierigsten Übergänge in der Bildungsbiografie eines Heranwachsenden bezeichnet werden. …