Thomas Olk, Ivanka Somborski

Sozialraum-bezogene versus Biografie-begleitende Vernetzung

Dilemmata der Bildungsvernetzung in der Mannheimer Neckarstadt-West

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 7 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 2,50

Menge:  



Viele Kommunen – zumeist flankiert durch Programme der Bildungsförderung (Lernen vor Ort, Lernende Regionen usw.) – haben damit begonnen, kommunale Bildungslandschaften zu entwickeln. Über den Grad der Zielerreichung solcher Modellvorhaben und Projekte ist allerdings bislang wenig bekannt. Der bisherige Diskussionsstand wird eher durch programmatische Texte und die Präsentation von Good-Practice-Beispielen und weniger durch empirische Studien zu typischen Verlaufsformen und Wirkungen solcher Modellvorhaben geprägt (vgl. aber Weiß 2011, Bradna u. a. 2010, Schmachtel 2012). Der folgende Beitrag knüpft an dieses Forschungsdesiderat an und diskutiert an einem konkreten Fallbeispiel mögliche Dilemmata und Wirkungsgrenzen ausgewählter Strategien der Bildungsvernetzung vor Ort. Grundlage hierfür sind die empirischen Befunde aus dem Forschungsprojekt „Educational Governance – Kommunale Bildungslandschaften“.