Claudia Langer, Ulrich Herrmann

Unterrichtsausfall –
Folge eines Konstruktionsfehlers der Schul- und Unterrichtsbetriebsorganisation

Claudia Langer, Direktorin i. R. des Albrecht-Ernst-Gymnasiums Oettingen, im Interview mit Ulrich Herrmann
2017

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 4 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Das A-E-G besuchen ca. 800 Schüler/-innen. Sie können dabei wählen zwischen dem humanistischen, neusprachlichen und naturwissenschaftlich-technologischen Zweig. Da Oettingen eine Kleinstadt in Nordschwaben (im Donau-Ries) mit ca. 5.000 Einwohnern ist, kommen die meisten Schüler/-innen aus den umliegenden Orten (ca. 80!) und nehmen zum Teil lange Schulwege in Kauf. Das pädagogische Konzept der Schule, das sich an den Erkenntnissen der Hirnforschung orientiert und das eigenverantwortliche, selbstständige Lernen und Arbeiten der Schüler/-innen zum Ziel hat, wird unterstützt durch die besonderen Räumlichkeiten: die offenen Lernlandschaften (ohne Türen) für die Jahrgangsstufen 5 – 10. Ein wichtiges Motto der Schule lautet: Wir müssen die Schule kindgerecht gestalten, nicht die Kinder schulgerecht. Das A-E-G setzt ein pädagogisch-didaktisches Konzept auf der Basis aller geltenden Vorschriften für ein bayerisches Gymnasium um, das vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als „zukunftsweisend“ und „vorbildhaft“ bezeichnet wurde.