Fabian Kolb, Christina Lohr

Differenzierung und Individualisierung durch Selbstorganisiertes Lernen – Anregungen für die Unterrichtspraxis

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 8 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 2,50

Menge:  



Bei der Einführung neuer Schulformen (z. B. der Gemeinschaftsschule, vergleiche LuL Heft 8 – 9/2012) und in Vorgaben zur Unterrichtsqualität fallen zwei Stichworte immer häufiger: Differenzierung und Individualisierung. Schülerinnen und Schüler 1 sollen gemäß ihren Begabungen, ihrem Lerntempo und ihrem Vorwissen individuell gefördert werden. Wie soll das in einer Klasse mit 20 Kindern möglich sein, wenn eine Lehrkraft schon voll damit beschäftigt ist, alle ruhig zu halten? Dieser Beitrag zeigt auf, dass das Konzept des Selbstorganisierten Lernens (SOL) nach Herold einen geeigneten Rahmen bietet, auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten einzelner Schüler einzugehen. Dazu werden wir das SOL-Konzept nach einer Einordnung kurz umreißen, um dann verschiedene Aspekte herauszuarbeiten, durch die Differenzierung möglich wird. Zum Abschluss skizzieren wir, wie sich Lehrkräfte zu SOL qualifizieren können.