Ulrike Barbara Haible

Lesen und Textverstehen am Beispiel fiktionaler Texte

Ein Beispiel zur Diagnostik und Förderung in der Oberstufe

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 5 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Da Lesekompetenz in der Oberstufe als selbstverständlich gilt, wird gerne übersehen, dass Lesen und Verstehen ein komplexer Interaktionsprozess ist. Will man Schülerinnen und Schülern individuell fördern und ihre Selbstkompetenz stärken, muss man ihnen diese Interaktion während des Lesevorgangs durchschaubar machen, indem man ihre Selbstwahrnehmung schärft. Das folgende Beispiel zeigt, wie an einer Parabel Bertolt Brechts individuell unterschiedliche Lesarten deutlich werden. Der an die Sensibilisierungsphase anschließende Lesetest zu einer Erzählung Kafkas soll jeder Schülerin/jedem Schüler in der Lerngruppe Auskunft über ihr/sein Leseverhalten und Textverständnis geben und mithilfe eines Lösungsbogens und weiter führender Aufgaben den Weg von der Texterschließung zur Interpretation begleiten.