BERND SCHMIDT

Jersey Central #1000 – die erste erfolgreiche Diesellok der USA

2016

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 6 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNHF
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 2,50

Menge:  



Ökologische Gesichtspunkte spielen nicht erst heute eine Rolle, bereits im aufstrebenden Amerika nach dem Ersten Weltkrieg war es in den Großstädten durch die rasche Industrialisierung und enorm wachsenden Verkehr zu einem Grad der Luftverschmutzung gekommen, wie wir ihn heute aus Chinas Metropolen kennen. Damals war allerdings nicht von Feinstaub die Rede, sondern die Smogbestandteile waren von durchaus gröberer Art. Als eine der Hauptquellen wurden im Großraum New York die zu Hunderten im Strecken- und Rangierdienst tätigen Dampflokomotiven ausgemacht. Die Verwaltung kündigte daraufhin 1923 ein Verbot des Einsatzes von Dampfloks im Großraum New York an. Für die vielen Linien, die das Stadtgebiet durchkreuzten, war die Elektrifizierung eine gute Lösung, zumal die Strecken nebst Bahnhofsgleisen dann auch unterirdisch geführt werden konnten, wodurch wertvollster Baugrund mitten im Zentrum zur Verfügung stand. Die Gleise der Central Station und der Pensilvania Station liegen seitdem unterirdisch.