Einfache fremdlichtsichere Steuerung mit UV-Leuchtdioden

Aus tu 147
2013

Digital Produkt Digital Produkt
ISBN:
Auflage:
Umfang: 5 Seiten
Format:
Bestellnummer: DOWNSCH
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 1,50

Menge:  



Das Fremdlichtproblem fordert eine Lösung

Lichtsteuerungen und Lichtschranken mit den Sensoren Fotowiderstand, Fototransistor, Solarzelle und IR-LED sind zwar im Technikunterricht allgemein bekannt, aber nicht störsicher, d.h. sie lassen sich durch Raumlicht (von Glüh- und Leuchtstofflampen) oder durch Taschenlampenlicht relativ leicht durcheinander bringen. Für einfach aufzubauende drahtlose Lichtsteuerungen, die einigermaßen durch Fremdlicht störsicher sein sollen, sind diese allesamt infrarotlichtempfindlichen Bauteile daher weniger gut geeignet.

Natürlich kann man die Sender-LED z.B. mit einer Frequenz modulieren und den Empfänger dann als einen Resonanzkreis ausbilden oder für die Lichtsteuerung gar spezielle ICs verwenden (wie Binärcode verarbeitende integrierte Schaltkreise) und damit trotz Fremdlichteinfall störsicher Lichtsignale übertragen. Doch ist dies alles im Technikunterricht relativ aufwendig zu realisieren. Spezial-ICs werden von den meisten Unterrichtenden wegen der schwierigen Vermittelbarkeit der komplexen Funktionsweise sowieso eher abgelehnt. Dieser einfache und auch preisgünstige Bauvorschlag hingegen verwendet gängige Bauteile. Die oft vorgeschlagene Pappröhre zur Ausblendung von störendem Fremdlicht vor dem Empfängersensor entfällt dabei ganz.