Filter nach




Landesinstitut für Schulentwicklung

Quellen und Texte 59/2011

2011

ISBN: 978-3-7883-9959-7
Auflage: 1
Umfang: 72 Seiten
Format: DIN A5
Medium: Broschüre
Bestellnummer: 90159
Lagerstand: Lieferbar

Preis: EUR 3,00

Menge:  


Ab 20 Exemplaren pro Ausgabe gilt der Einzelpreis von je € 2,–.

Die Quellen und Texte erscheinen zu jeder Kunstmappe. Sie enthalten Materialien wie z. B. Selbstzeugnisse der Künstler, Texte zu Werk, Person und Epoche, bzw. zum historischen Hintergrund.

Aus dem Vorwort:

Dies ist die zweite Ausgabe der "Meisterwerke der Kunst" in Folge, die sich ausschließlich dem Thema der Zeichnung widmet.

Zeichnen ist, wie Hubert Locher im Einführungstext der Bildmappe darlegt, die elementarste Form der zweidimensionalen bildnerischen Gestaltung und damit auch die Grundlage jeder künstlerischen Ausbildung.

Abgesehen von ihrer Handwerklichkeit, die als spontane Spur nicht unbedingt zur Meisterschaft getrieben werden muss, ist die Zeichnung ein persönliches und nahezu jederzeit verfügbares Ausdrucksmittel, das in jüngster Zeit gerade deshalb verstärkt in den Vordergrund der künstlerischen Praxis gerückt ist, weil die Zeichnung in ihrer verwirrenden Offenheit, ihrem konzeptuellen Charakter und ihrem Hang zur Grenzüberschreitung der Gattung all das beinhaltet, was die Kunst so lebendig und faszinierend macht.

Auch die beiden dem Thema gewidmeten Mappen mit ihren insgesamt 24 hervorragend reproduzierten Beispielen sind weit davon entfernt, eine formale oder begriffliche Definition der Zeichnung zu liefern. Angesichts des vielfältigen Spektrums zeichnerischer Möglichkeiten sind sie nicht mehr als ein Versuch, auf die zentrale Rolle der Zeichnung in den verschiedensten Epochen der Kunstgeschichte exemplarisch hinzuweisen. Und selbstverständlich wird dieses Anschauungsmaterial auch in künftigen Mappen kontinuierlich erweitert und dem Stellenwert der Zeichnung gerecht.

Das den Bildmappen beiliegende Textheft unterstützt den Leser bei der Bildbetrachtung und erleichtert ihm den Weg zu einem eigenen Bildverständnis. Um zusätzliche Textquellen zu erschließen, wird seit nunmehr drei Jahrzehnten zusätzlich das Heft "Quellen und Texte" zur jeweiligen Kunstmappe herausgegeben. Auch das vorliegende Heft enthält entsprechende Materialien wie zum Beispiel Selbstzeugnisse der Künstler, Texte zu Werk, Person und Hintergrund oder zur Rezeption.

Die im Heft getroffene Auswahl mag willkürlich erscheinen. Dies liegt zum Teil daran, dass die ausgewählten Quellen von den jeweiligen Autoren dankenswerterweise unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurden. Aber wir meinen, dass die Quellen und Texte die Aussagen der Kunstmappe sinnvoll vertiefen und die Unterrichtsvorbereitung spürbar erleichtern.

Die Oberstufe in den Gymnasien ermöglicht aber auch den Schülern eine intensivere Auseinandersetzung mit Kunstwerken, z.B. im Rahmen von Referaten. Das Bildmaterial und der Textteil der Kunstmappen bieten sich dafür als Arbeitsmaterial in allen Schularten an. Das Text- und Quellenheft enthält zusätzlich kontrastierende Stellungnahmen, regt zu weiterem Lesen und Arbeiten an und vermag das Werk des Künstlers oder die Entstehungsepoche der Werke unter verschiedenen Perspektiven zu erhellen.

Aus Platzgründen und anderen Erwägungen wurden innerhalb längerer Originaltexte manchmal Kürzungen bzw. Auslassungen vorgenommen, auch Fußnoten wurden deshalb weggelassen.

Kunst lebt von Kommunikation. Für Anregungen oder Kritik sind Beirat und Redaktion empfänglich und der Verlag (E-Mail-Adresse im Impressum) wird Ihre Nachricht gerne weiterleiten.

Johannes Halder
Redaktion "Meisterwerke der Kunst"